Dell greift erneut Aldi an

KomponentenWorkspaceZubehör

Am Tag, an dem Aldis aktueller Multimedia-PC in den Läden steht, beginnt
Dell, zwei Rechnertypen frei Haus zu liefen, die es mit dem Aldi-Angebot
aufnehmen können. Einer ist billiger, der andere kann mehr.

Dells neue Discount-PCs knabbern an Aldis Billig-Markt: Der eine Rechner
ist bei nahezu gleicher Ausstattung billiger, der andere bietet für ein
paar Euro mehr gleich eine ganze Palette weiterer Funktionen.

Beide Rechner werden zudem noch als Kombipaket mit Drucker, Digicam oder
USB-Stick/MP3-Player angeboten – der Käufer darf sich eines der Geräte
aussuchen.

Mit seinem 799-Euro-Rechner will der Versandhändler
dem Lebensmitteldiscounter Wind aus den Segeln nehmen: Ein
3-GHz-Pentium4, 512 MByte DDR-RAM und 120 GByte Festplatte ist seinen
Preis wert. Bei 400 Euro Aufpreis gibt es eine 3,2-GHz-CPU, ein ganzes
Gigabyte RAM sowie eine 250 GByte große Festplatte. Auch ein Soundsystem
ist im Preis enthalten. (mk)

Weitere Infos:

799-Euro-PC: Dell Dimension 4600


1199-Euro-Angebot von Dell

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen