Google hat keine Angst vor MSN-Suche

E-CommerceMarketing

Im Juli will Microsoft seine eigene Suchtechnologie starten. Wenig
beeindruckt vom drohenden Suchmaschinenkrieg zeigt sich derweil Google.

Für seine Online-Sparte MSN bringt Microsoft im Juli eine eigene
Sichtechnologie. Das kündigte Karen Redetzki, eine MSN Product
Managerin, in Seattle an. Die MSN Suche arbeitet derzeit mit der
Crawler-Technologie von Inktomi.

Man verzeichne wachsende Erfolge
bei der Suchmaschine, und der Launch-Termin im Juli werde durch die
Entwicklung besserer Algorithmen ermöglicht. “Wir sind in Sachen
Relevanz erheblich weitergekommen”, sagte Redetzki.

In
Redmond hat man mehrere Top-Wissenschaftler eingestellt, die eigene
Search-Technologien entwickeln. Bereits im April 2003 hatte Microsoft
den Stab der Abteilung um 200 Beschäftigte erweitert. Ende Juni 2003
wurde ein neuartiger Spider unter der Bezeichnung MSNBot getestet. Die
Suchtechnologie soll eng mit dem kommenden Betriebssystem Longhorn
verzahnt werden.

Hauptkonkurrent Google sieht der MSN-Suche
jedoch gelassen entgegen. Mitbegründer Sergey Brin (30) äußerte
sich dazu im Magazin Newsweek: “Ich kenne Unternehmen, die eine solche
Obsession zu ihren Wettbewerbern – etwa zu Microsoft – entwickelt
hatten, dass sie nur noch in den Rückspiegel schauten. Vor lauter
Unaufmerksamkeit hatten sie dann einen Frontalzusammenstoss mit dem
nächsten Baum”. Brin weiter: “Wenn ich ein Wundermittel hätte, dann
würde ich es nicht gegen einen Konkurrenten einsetzen, sondern dafür,
dass wir weiter so gut arbeiten, wie wir können”. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

Google


MSN

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen