CeBIT 2004: O2 Genion will mit UMTS-Produkt Surf@home Festnetzanschluss ersetzen

MobileMobilfunk

Das Gateway besitzt WLAN-, LAN- sowie USB-Schnittstelle und soll den
Festnetzanschluss überflüssig machen, denn der Internet-Zugang wird per
UMTS hergestellt.

Der Mobilfunkbetreiber O2 will seinen Genion-Kunden mit dem UMTS-Dienst
“Surf@home” künftig einen vollwertigen Ersatz für den Festnetzanschluss
bieten. Das Produkt wird im Herbst dieses Jahres angeboten, genaue
Angaben zum Preis wollte das Unternehmen heute noch nicht machen, die
Verbindungskosten lägen aber “auf Festnetz-Niveau”, so ein Sprecher
heute in Hannover.

Die Nutzer telefonieren zu Genion-Tarifen und
verfügen zugleich über eine Verbindung ins Internet. PC, Notebook oder
PDA sind dazu mit einer Box verbunden, die per UMTS den Internetzugang
herstellt. Das Gateway besitzt eine WLAN-, eine LAN- und eine
USB-Schnittstelle.

Surf@home ist bereits vorkonfiguriert, so dass
der UMTS-Internetzugang laut Herstellerangaben nach wenigen Minuten
eingerichtet sein soll. Der Kunde kann wählen, ob er seinen Anschluss
nach Datenmenge oder nach Zeit abrechnen möchte. Voraussetzung für die
Nutzung von surf@home ist jedoch eine ausreichende UMTS-Versorgung am
Einsatzort. (dd)

CeBIT 2004: Halle 12, Stand B26

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

O2

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen