CeBIT 2004: Siemens bringt Fernsehen und Internet zusammen

WorkspaceZubehör

Entgegen den Bestrebungen anderer Firmen, den PC im Wohnzimmer als
Multimedia-Zentrale zu etablieren, bringt Siemens Internet und
Online-Dienste auf den Fernseher.

Das Fernsehgerät will Siemens zur Zentrale für alle Online- und
Multimedia-Dienste ausbauen. Internet-Betreiber können ihre Angebote mit
“Surpass Home Entertainment Solution” auf das TV-Gerät bringen,
umgekehrt aber auch Fernsehdienste für den Online-Anschluss.

So sollen sich Video, Online-Spiele, Internet-Zugang, E-Mails, SMS/MMS,
Videotelefonie und allerlei anderes Mediales bequem vom Fernsehsessel
aus nutzen lassen.

Weitere Siemens-Scherpunkte auf der Messe
sind RESIP, ein Programm, das IP-Anbietern erlaubt, über IP-Netze auch
Sprache und Video in Echtzeit zu übertragen, sowie ein photonischer
Switch für optische Netze. (mk/dd)

CeBIT 2004: Halle
26, Stand C32

Weitere Infos:

Siemens

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen