Motorola bringt Linux-Handys auf den Weltmarkt

BetriebssystemMobileOpen SourceSmartphoneSoftwareWorkspace

Bisher hat Motorola seine Linux-Handys nur auf dem chinesischen Markt
verkauft. Mit dem neuen Gerät E680 will das Unternehmen jetzt auch den
Weltmarkt in Angriff nehmen.

Das E680 gehört zu einer neuen Produktlinie von Motorola, die laut
ComputerWire mit bereits vorgeladenem exklusivem Content von MTV
verkauft wird. Das Handy hat einen 240×320-Pixel-Farb-Touchscreen,
verfügt über eine integrierte Digitalkamera und wird mit einem
Naviagtionsknopf gesteuert. Die Tastatursteuerung erfolgt nicht per
Hardware, sondern über den Touchscreen. Das GSM- und GPRS-fähige Handy
ist außerdem mit RealPlayer und 3D-Mobile-Java ausgerüstet. Die
Linux-Vorgängermodelle des E680, das im zweiten Quartal des Jahres auf
den Markt kommen soll, waren nur in China erhältlich. (dj)


Weitere Infos:


Motorola

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen