EU-Kommission kurz vor endgültigem Urteil über Microsoft

BetriebssystemPolitikRechtWorkspace

Vermutlich am Dienstag wird die EU-Kommission eine Strafe über Microsoft
verhängen. Gerüchte sprechen über 200 Millionen Euro und den Zwang zu
speziellen Windows-Versionen.

Wie zunächst die Tageszeitung “Die Welt” unter Berufung auf informierte
Kreise berichtete, wird die EU-Kommission schon bald (womöglich schon am
Dienstag) eine 200 Millionen Euro schwere Strafe gegen den
Software-Monopolisten Microsoft verhängen.

Zusätzliche
Auflagen dürften eine Öffnung der Codebasis von
Microsoft-Server-Software gegenüber Mitbewerbern und eine Version von
Windows XP ohne Windows Media Player sein. Mit diesen Maßnahmen soll der
freie Wettbewerb im Bereich von Serversoftware und Software-Mediaplayern
wiederhergestellt werden.

Die Auflagen wie auch die Höhe des
Bußgeldes wären deshalb so streng ausgefallen, weil die Verhandlungen
zwischen der EU und Microsoft gescheitert seien, erfährt man aus
Insiderquellen wie dem Inquirer. (mk)

(
– testticker.de)

Weitere Infos:

The Inquirer


Die Welt

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen