Anti-Spam-Anbieter lösen XP-Probleme

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Nachdem das Service Pack 3 für Microsoft Office XP gleich reihenweise
vor allem Anti-Spam-Programme außer Gefecht gesetzt hat, haben immerhin
deren Anbieter schnell reagiert: Für die ersten Programme gibt es jetzt
Updates, weitere sollen folgen.

Als erste Firma hat Sunbelt Software laut Sydney Morning Herald
gehandelt und ein Upgrade für das Anti-Spam-Programm iHateSpam
herausgebracht. Auch für Spamnet von Cloudmark und für Norton AntiSpam
sollen bald Patches vorhanden sein.

Zu den Programmen, die
ebenfalls vom Service Pack 3 betroffen sind, zählen HotBar, Smiley
Central und ähnliche ActiveX-Anwendungen sowie Palm Pilot und Hotsync
4.1.0 sowie NewsGator und das Acrobat-Add-In für Word. Bis Bug-Fixes
erhältlich sind, soll in der Regel die Deinstallation oder Deaktivierung
der Programme erforderlich sein. (dj)

Weitere Infos:

Sunbelt Software


Cloudmark

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen