T-Com sperrt Dialer aus

SicherheitSicherheitsmanagement

Um Dialer auszubremsen sperrt T-Com künftig einige Auslandsrufnummer.

Telekom-Tochter T-Com sperrt künftig gezielt Auslandsrufnummern, die von
Dialer-Programmen angewählt werden. Basis der Entscheidung: Hinweise von
Kunden und vom Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik
(BSI).

Zunächst werden Rufnummern der Regionen Sao Tome und
Principe (00239), Guinea Bissau (00245), Diego Garcia (00246) und Nauru
(00674) gesperrt. Betroffen sind auch Nummern des Satellitenfunkdienstes
EMSAT (0088213).

Da Auslands-Dialer nicht von den deutschen
Verbraucherschutzgesetzen erfasst werden, hat sich das Unternehmen zu
diesem Maßnahmenpaket entschlossen, heißt es seitens T-Com. In Zukunft
soll ein regelmäßiger Abgleich möglicher Rufnummern mit dem BSI erfolgen
und Zahlungen der entsprechenden Carrier-Entgelte gestoppt werden. (dd)


Weitere Infos:

T-Com

BSI

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen