Musik-Download-Plattform Phonoline startet zur CeBIT

Allgemein

Nach vielen Verzögerungen soll nun auch in Deutschland der
Online-Vertrieb von Musik durchstarten. Das gemeinsame Portal der großen
Plattenfirmen nimmt zur CeBIT seinen Betrieb auf.

Bundeskanzler Gerhard Schröder wird am 18. März auf der CeBIT persönlich
den ersten Song herunterladen und damit die Download-Plattform PhonoLine
in Betrieb nehmen. Das gab die deutsche Landesgruppe der IFPI
(International Federation of Phonographic Industry) heute in Berlin
bekannt. Die deutsche Musikwirtschaft und der Festnetzbetreiber T-Com
haben die Plattform aufgestellt, die den digitalen Musikvertrieb in
Deutschland über das Internet in Schwung bringen soll. Mittelfristig
wollen die Musikkonzerne über das Internet rund ein Drittel ihres
Umsatzes generieren.

Man sei offen für alle Labels, die ihr
Repertoire integrieren wollen, und für alle Online-Händler, die auf
dieser Basis Musik über ihre Webseiten verkaufen wollen, so ein Sprecher.

Die als Großhandelslösung konzipierte Plattform der fünf großen Musikkonzerne
Universal Music, Sony Music, Warner Music und BMG und EMI sollte
ursprünglich im Herbst 2003 online gehen zu wollen. Die technische
Schwierigkeit, die Angebote der verschiedenen Plattenunternehmen auf
einer Plattform zu vereinen, und Streitigkeiten mit der
Verwertungsgesellschaft GEMA verzögerten das Projekt. (dd)

(
de.internet.com
– testticker.de)

Weitere Infos:

T-Com

IFPI

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen