Palm Tungsten T3
PDA

KomponentenMobileWorkspace

Testbericht

Palm Tungsten T3

Ähnlich wie der Tungsten T hat der T3 das Slider-Design: Ein Teil des
Displays verschwindet beim Zusammenschieben unter dem Steuerkreuz. Der
T3 ist die konsequente Weiterentwicklung dieser Idee, denn das statische
Graffitifeld fehlt. Den dadurch gewonnenen Platz nimmt das um 160 Pixel
höhere Display ein, das Feld zur Texteingabe ist bei Nichtgebrauch
ausblendbar. Als Internet-Browser liefert Palm den Web Pro Browser 3.0
mit, der Seiten auf Wunsch auch in einem für PDAs optimierten Format
anzeigt. Sinn dieser Funktion ist es, vertikales Scrollen zu vermeiden.
Beispielhaft gelöst ist das Telefon-Setup, das den Tungsten T3 per GPRS
mit dem Internet verbindet. Für 21 Länder und deren Netzbetreiber kennt
das Telefon-Setup die Parameter bereits; zukünftige Änderungen spielt
ein Online-Update ein.


Technische Daten

Palm Tungsten T3

Referenzbezugspunkt: Palm OS

CPU-Leistung: 623 s


Grafikleistung:
1571 s

Speicherdurchsatz Schreiben: 470
KByte/s

Speicherdurchsatz Lesen: 2224 MByte/s


Akkulaufzeit:
246 min

Volumen: 131 ml

CPU:
Intel XScale PXA255, 400 MHz

RAM / davon frei: 64/52 MByte


ROM:
16 MByte

zusätzlicher Speicher: nein


Karten (SD/SDIO/CF/MS):
ja/ja/nein/nein

Irda/Bluetooth/WLAN:
ja/ja/nein

Speaker/Kopfhörer/Mikro: ja/ja/ja


Display:
TFT, 320x480x16Bit

Kamera: nein

Akku:
Li-Polymer, 900 mAh

Maße: 108 (130) x 76 x 16 mm


Gewicht:
153 g

Betriebssystem: Palm OS 5.2.1


Extras:
Netzteil, Stylus, USB-Universal-Docking, Schutzabdeckung


Software :
PIM-Anwendungen, Documents to Go Pro 6.0, Web Pro Browser 3.0,
Real One Player, Kinoma Player & Producer, Palm-Reader & -Photos, Handmark
Magic Dogs, Versamail 2.6, SMS, Blueboard, Bluechat

Leistung /
Auflösung:
100%
Akkulaufzeit: 63%
Größe:
77%
Gesamt: 80 %