Panasonic NV-DS60EG-S
Camcorder

KomponentenWorkspaceZubehör

Die kompakte Bauweise fällt auf den ersten Blick auf. Zudem machen das edle Design und die Verarbeitung die Kamera optisch sehr attraktiv.

Testbericht

Panasonic NV-DS60EG-S

Die kompakte Bauweise fällt auf den ersten Blick auf. Zudem machen das edle Design und die Verarbeitung die Kamera optisch sehr attraktiv. Die Optik mit eingelassenen Bedienelementen ist aus Metall, und das ganze Gerät macht einen sehr gut verarbeiteten und stabilen Eindruck. Es verfügt über eine Videoleuchte, die aus drei LEDs besteht. Große Ausleuchtungen sind damit nicht möglich, für Gesichter und Makros ist sie jedoch ausreichend. Neben der Infrarotfernbedienung wird noch eine so genannte Freestyle-Kabelfernbedienung mitgeliefert. Dieser schmale Clip wird mittels eines Kabels mit der Kamera verbunden, und die wichtigsten Funktionen lassen sich damit fernsteuern. Die Lichtempfindlichkeit beträgt nur 14 Lux, die Kamera kann aber in den Nachtmodus geschaltet werden, und die Verstärkung des Lichts ermöglicht dann ein Farbbild. Die DS60 ist ein Einsteigermodell mit guter Funktionalität, hochwertiger Verarbeitung und sehr kompakter Bauweise.


Technische Daten

Panasonic NV-DS60EG-S

CCD: 800 000 Pixel

Blitz / Leuchte: nein/ja

Fotomodus: ja

MPEG-Aufnahme: nein

SP / LP: ja/ja

Zubehörschuh: nein

USB-Schnittstelle: nein

DV-in / -out: nein/ja

Analogausgang / -eingang: ja/nein

Lichtempfindlichkeit: 14 Lux

Nachtaufnahmemodus: ja

Automatische Belichtung: k. A.


Audio:
12/16 Bit

Objektiv: f = 2,3-23/1,8

LCD: 2,5″/112 000 Pixel

Bandformat: Mini-DV

Horizontale Auflösung: 500 Zeilen

Sucher: sw

Touchscreen:
nein

Digitalzoom: 500x

Speichermedien: nein


Mitgelieferter Speicher:
nein

Bildstabilisator: ja

Fokus Automatik / manuell: ja/ja

Gewicht (Gramm): 560


Fernbedienung:
ja

16:9-Bildmodus: ja

Maximale Fotogröße (Pixel): 640 x 480

Bluetooth: nein

Optisches Zoom: 10x

Gelegenheitsfilmer: 82%

Hobbyfilmer: 63%

Semiprofi: 59%