Sony DCR-TRV240
Digital 8-Camcorder

KomponentenWorkspaceZubehör

Der TRV240 ist ein Digital-8-Camcorder für den Computer-Enthusiasten. Er
hat einen digitalen Eingang und einen USB-Anschluss.

Testbericht

Sony DCR-TRV240

Der TRV240 ist ein Digital-8-Camcorder für den Computer-Enthusiasten. Er
hat einen digitalen Eingang und einen USB-Anschluss. Er ist auch in
einer speziellen Version als DCR-TRV240 Pinnacle für 910 Euro mit der
Videonachbearbeitungssoftware Pinnacle
Studio DV 7 Clip erhältlich,
die einen Testsieg für sich verbuchen darf. In dieser Kombination kann
die Videobearbeitung sofort losgehen. Die sonstigen Leistungsmerkmale
sind ebenfalls sehr gut. Einziger Wermutstropfen ist die fehlende
Memory-Card.


Technische Daten

Sony DCR-TRV240

Wichtige Ausstattungsdetails
CCD-Auflösung: 800 000 Pixel
Brennweitenbereich/Entsprechung Kleinbild: 2,4-60/46-1150
Zoomfaktor
optisch/digital: 25/700
LCD-Bildschirm: 6,4 cm mit 123 200 Pixeln
Suchergröße: 1,1 cm mit 113 000 Pixeln, schwarz-weiß
Mindestbeleuchtung für Autofokus: 6 Lux
Nightmode mit
automatischer und manueller Scharfeinstellung
6 Belichtungsprogramme
mit Gegenlichtkorrektur
Kürzeste Verschlusszeit: 1/4000 s
16
digitale Effekte, kein Selbstauslöser

Weitere
Ausstattungsdetails

Aufnahmerückschau und -suchlauf
Aufnahmedauer (SP/LP/E-LP): ja/ja/nein
Mit Suchlauf, ohne Nachvertonung
Anschlüsse für Kopfhörer und Mikrofon
USB: ja, DV-in/out:
ja/ja, Analog-in: nein, AV: ja, S-Video: ja
Bluetooth: nein
Keine
mitgelieferte Memory-Card, keine Fotofunktion, kein Blitz


Zusätzliche Ausstattungsdetails

Mit Zubehörschuh, ohne
Infrarot-Fernbedienung
Software: Image Mixer
Abmessungen (B x H x
T): 85 x 101 x 206 mm
Gewicht: 890 g

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen