Videoseven FMS 9080
Funklautsprecher

KomponentenWorkspaceZubehör

Im Preis der Lautsprecher sind die Akkus nicht enthalten. Stattet man
beide Lautsprecher damit aus, muss man
zusätzlich mit 74 Euro rechnen.

Testbericht

Videoseven FMS 9080

Zur Installation steckt man die Sendeeinheit mit dem mitgelieferten
Klinkensteckerkabel (3,5 auf 3,5 mm) an den Audioausgang. An der
Sendeeinheit wird zwischen den drei Sendekanälen gewählt. Sie verfügt
zudem über eine Buchse, mit der die Akkus von Vivanco-Funkkopfhörern
geladen werden können. Das Lautsprechergehäuse ist aus furnierten
Pressspanplatten. An der Rückseite wird der Sendekanal gewählt. Durch
Drehregler an der Front werden Lautstärke und Tiefen geregelt. Zwei LEDs
zeigen an, ob der Empfangskanal richtig eingestellt ist und ob sich der
Lautsprecher im Ladezustand befindet. Die Boxen verfügen über einen
Kanalsuchlauf, der den Sendekanal richtig einstellt. Die Klangqualität
ist gut und klar, die Box hat jedoch Schwächen bei zu starken Bässen.
Der in der Box
verwendete Akku ist ein Bleiakku mit 12 Volt und 5 Ah,
der laut Hersteller
16 Stunden hält. Die Reichweite des Senders
beziehungsweise Empfängers ist sehr gut und funktionierte innerhalb der
Redaktion durch tragende Wände und Glastüren über 30 Meter weit.


Technische Daten

Videoseven FMS 9080

Übertragungsfrequenz: 863-865 MHz

Sendekanäle:
3

Sendeleistung max.: 10 mW

Frequenzbereich: 20-20
000 Hz

Signal-/Rauschabstand: >50 dB(A)


Verstärkerleistung:
35 Watt je Kanal

Klirrfaktor:
1,8%

Stromversorgung Sender: 12 V/200 mA


Stromversorgung Lautsprecher:
12 V/800 mA