Hardware verkaufen
Mit eBay Geld verdienen

Netzwerke

Wenn Sie über Auktionen Hardware verkaufen wollen, brauchen Sie eigentlich nur Ihren Ebay-Shop zu eröffnen. Das geht ruckzuck und in wenigen Schritten ist Ihr Warenhaus online.

Hardware verkaufen

Ganz so einfach, wie es auf den ersten Blick aussieht, ist es dann doch wieder nicht. Damit Ihr Laden läuft, müssen Sie viele Regeln beachten. Wenn Sie sich entschieden haben, als so genannter Powerseller bei Ebay Geld zu verdienen, dann reicht eine tolle Idee allein noch nicht aus. Um das Geschäft solide und effizient aufzuziehen, sind viele Vorbereitungen nötig. Bisher kennen Sie vermutlich Ebay nur aus der Sicht des Käufers. Vielleicht haben Sie ja auch schon hin und wieder Dinge verkauft, die zwar noch gut erhalten waren, aber für die Sie zu Hause keine Verwendung mehr hatten. Doch jetzt wollen Sie in der Profi-Liga spielen. Vorher sollten Sie sich auf jeden Fall mit den vielen Optionen vertraut machen, die das Auktionshaus den Käufern bietet, um später Ihre Waren so optimal anzubieten, dass sie möglichst rasch gefunden werden. Testen Sie deshalb die Suchfunktionen mit verschiedenen Begriffen, um herauszufinden, welche Ergebnisse in den Suchlisten die besten Platzierungen haben.

Vor allem die 19 Paragraphen der AGBs (allgemeine Geschäftsbedingungen) sollten Sie gut kennen, wenn Sie auf dieser Handelsplattform mit großem Erfolg auftreten wollen. Da Ihre wirtschaftliche Existenz von diesen Regeln abhängen wird, dürfen Sie sich keine groben Verstöße dagegen erlauben, denn einen Rausschmiss können Sie sich nicht leisten.


Stärken von Ebay

Hardware verkaufen

1. Das Auktionshaus ist ein Kundenmagnet, kein Konkurrent ist auch nur annähernd so beliebt. Über sechs Millionen Fans gibt es allein in Deutschland, wo via Ebay Waren im Wert von über 1 Milliarde Euro pro Jahr verkauft werden. So müssen Sie für Ihre Angebote als Powerseller oder mit eigenem Ebay-Shop nicht viel werben, sondern nur darauf achten, dass Ihr Shop leicht und bequem von den Kunden zu finden ist.

2. Der zweite Vorteil ist, dass Ihre Kunden aus der ganzen Welt kommen können und Ihr Laden jeden Tag rund um die Uhr geöffnet ist.

3. Es kommt Ihrem Angebot zugute, dass selbst Anfänger sich recht schnell bei Ebay zurechtfinden.

4. Manchmal werden Waren sogar teurer als im Laden verkauft, weil die Bieter den Preis kurz vor Auktionsschluss in die Höhe treiben.

5. Ein Bewertungssystem ermöglicht es, Handelspartner bezüglich ihrer Zuverlässigkeit einzuschätzen und zu bewerten.

6. Nach einer erfolgreichen Auktion wird der Kontakt zwischen Verkäufer und Käufer automatisch hergestellt. Zusätzlichen Service bieten der Paketversandservice, Treuhandservice und weitere Hilfsmittel.


Schwächen von Ebay

Hardware verkaufen

1. Es ist fast nicht möglich, eine Alleinstellung für eine Warengruppe aufzubauen, da sich wegen der Beliebtheit von Ebay viele Konkurrenten auf der Handelsplattform als Geschäftemacher versuchen. Der Wettbewerb belebt das Geschäft, gefährdet aber die Gewinne.

2. Das Bewertungssystem von Ebay kann, bei vorhandener krimineller Energie, manipuliert werden, sodass dubiose Verkäufer gute Bewertungen vorgaukeln und ahnungslose Käufer abzocken können.

3. Missbrauch ist nicht ausgeschlossen, da es möglich ist, sich mehrere Accounts einzurichten.

4. Ebay hält sich bei Streitfällen zwischen Verkäufer und Käufer weitgehend raus, sodass Sie sich selbst helfen müssen, wenn Probleme auftauchen.

5. Schwierig ist es auch, beratungsintensive Waren zu verkaufen. Sie können diesen Nachteil allerdings durch die schnelle und gute Beantwortung von anfallenden Fragen nahezu kompensieren.

6. Auch Waren, die der Kunde gerne probieren möchte, beispielsweise Kleidung, sind über Ebay etwas schwieriger an den Mann zu bringen, denn das Anprobieren ist nur möglich, wenn der Kunde in Ihrer Nähe wohnt.


Wie Ebay-Profis höhere Profite herausholen

Hardware verkaufen

Um bei einer Auktion einen möglichst hohen Gewinn zu erzielen, müssen Sie Ihre Offerten möglichst attraktiv darstellen.

Der Zeitpunkt entscheidet
Neben den Kosten und dem Aufwand spielt vor allem der Zeitpunkt, an dem Ihre Auktion endet, eine entscheidende Rolle. Daneben sind es funktionale, textliche und bildliche Faktoren, die über den Erfolg einer Auktion entscheiden. Vor allem muss Ihre Artikelbezeichnung so treffsicher sein, dass sie ein Ebayler, der sich gerade auf Schnäppchenjagd befindet, sofort entdeckt. Wenn Sie ein Produkt bei Ebay verkaufen wollen, ist der erste Schritt bei diesem Vorgang die Angabe der Kategorie, denn viele Besucher des Auktionsportals klicken sich durch die Kategorien, anstatt die Suchfunktion zu nutzen. Nehmen wir an, Sie wollen das Notebook Xeron Sonic 750 SLX verkaufen, dann gehen Sie wie folgt vor:

Klicken Sie in der obersten Menüleiste auf Verkaufen. Wenn Sie sich vorher noch nicht mit Ihrem Mitgliedsnamen und Passwort eingeloggt haben, werden Sie dazu aufgefordert. In dem Fenster, das anschließend erscheint, können Sie entscheiden, ob Sie eine Auktion starten oder ausschließlich zu einem festen Preis verkaufen wollen. Nach Ihrer Wahl klicken Sie auf Weiter.

Sie gelangen jetzt in die Kategorienauswahl. Im Auswahlfeld 1 klicken Sie auf die Kategorie Computer und dann in Feld 2 auf Notebooks. Jetzt finden Sie in Feld 3 Notebooks ab 1,5 GHz/ 1500+, das Sie anklicken. Damit ist die erste wichtige Funktion optimal genutzt, denn Ihr Notebook wird jetzt in der genau passenden Kategorie zu finden sein.

Ebay bietet die Möglichkeit, Ihren Artikel in einer weiteren Kategorie einzustellen. Wenn Ihnen das Angebot sinnvoll und nutzbringend erscheint, sollten Sie es nutzen, aber mit Bedacht. Denn durch die zweite Kategorie verdoppeln sich die Angebotsgebühr und vor allem die Gebühr für Zusatzoptionen. Somit treibt die zweite Kategorie die Kosten in die Höhe und schmälert den Gewinn.


Neugierde wecken

Hardware verkaufen

Um die Neugierde eines potenziellen Käufers zu wecken, müssen Sie eine kurze und aussagekräftige Artikelbezeichnung formulieren, die nicht länger als 45 Zeichen sein darf. Folgende Merkregeln sollten Sie dabei beachten: Nutzen Sie Worte wie “Gut erhalten”, “Fast neu”, “Neu und originalverpackt” oder “Zustand einwandfrei”. Sie sollten den Artikel genau benennen, also beispielsweise Xeron Sonic 750 SLX, und die wichtigsten technischen Daten angeben.

Nicht übertreiben
Übertreiben Sie nicht und schwelgen Sie nicht in Superlativen, denn dadurch wirken Sie schnell unglaubwürdig und verringern Ihre Verkaufschancen. Wenn Ihre Produktbezeichnung gut war, wird sich ein potenzieller Kunde auch Ihren beschreibenden Text über das Produkt näher ansehen wollen. Auch hier gilt die Faustregel: Der Text sollte so kurz wie möglich und so lang wie nötig sein.

Fragen beantworten
Folgende Fragen sollten Sie beantworten: Was wird verkauft? Was kann das Produkt? In welchem Zustand ist es? Es empfiehlt sich, die Versandkosten auch hier noch einmal anzugeben, denn sie werden bei Geboten oft überlesen.

Nichts weglassen
Wenn Sie Fehler oder Einschränkungen nicht erwähnen, kann der Käufer, wenn er die Mängel erst bei der Lieferung des Produkts feststellt, den Kauf rückgängig machen oder eine Nachbesserung verlangen. Durch die Beschreibung eventueller Mängel schützen Sie sich vor solchem Ärger.

Mit HTML aufpeppen
Wer HTML beherrscht, kann seinen Angebotstext in dieser Programmiersprache optisch optimieren. Vor allem bei der Gestaltung von Überschriften, Zwischenheads oder Auflistungen und Aufzählungen bringt HTML Ordnung und Übersichtlichkeit in Ihr Angebot.

Entscheidung zum Schluß
Auktionen entscheiden sich in den meisten Fällen kurz vor ihrem Ende. Die letzte Viertelstunde ist dann die
entscheidende, in der Umsatz und Gewinne entstehen. Für eine Auktion können Sie eine Gültigkeitsdauer von drei bis zehn Tagen festlegen, wobei sie exakt
zu der gleichen Uhrzeit endet, zu der Sie Ihre Auktionsangebote online gestellt haben.


Der Startpreis beträgt mindestens 1 Euro

Hardware verkaufen

Das Eröffnungsgebot ist die Summe, die Sie für Ihre Ware mindestens erhalten möchten.

Ganze Eurobeträge
Als Startpreis können Sie nur ganze Eurobeträge angeben. Die Eingabe von Centbeträgen ist nicht möglich. Um den geeigneten Startpreis festzulegen, braucht man schon etwas Erfahrung und Fingerspitzengefühl. Sehr schlecht ist es, wenn Sie den Startpreis zu hoch ansetzen und dadurch keine Gebote bekommen, weil niemand bietet. Die Gefahr bei einem zu niedrigen Startpreis besteht darin, dass Ihre Ware als Schnäppchen ersteigert wird, wodurch Sie keinen oder nur einen geringen Gewinn erzielen.

Mindesterlös
Es gilt also, einen Kompromiss zwischen einem attraktiv niedrigen Preis und einem Preis zu finden, der den gewünschten Gewinn einbringt. Als Faustregel für den Startpreis gilt, den Startbetrag so anzusetzen, dass er dem Mindesterlös entspricht, den Sie für Ihre Ware erzielen möchten. Diese Regel funktioniert am wahrscheinlichsten bei hochwertigen Waren.


Kosten niedrig halten

Hardware verkaufen

Je geringer die Kosten einer Auktion, desto höher wird Ihr Gewinn ausfallen. Kosten entstehen erst einmal durch die Angebotsgebühr, die sich an der Höhe des Startpreises orientiert, und zweitens durch die Provision, die Ebay abhängig vom Erlös kassiert.

Versandkosten
Die Versandkosten trägt meist der Käufer. Ebay bietet außerdem noch eine ganze Reihe von Zusatzoptionen an, mit denen Sie Ihr Produkt aus der Masse hervorheben können. Sie sollten aber genau überlegen, welche für Sie sinnvoll sind, da manche der Optionen sehr teuer sind. Je wirkungsvoller die Möglichkeit, Ihr Angebot an einer besseren Stelle zu platzieren, desto teurer wird die Auktion. Kostet der Fettdruck Ihrer Artikelbezeichnung einen bescheidenen Euro extra, müssen Sie beim Top-Angebot 59,95 Euro mehr bezahlen.

Top-Angebot
Wenn Sie Ihren Artikel zum Top-Angebot machen, kann er zufällig ausgewählt und als Top-Angebot auf der Startseite angezeigt werden. Zusätzlich wird er garantiert auf der Sonderseite der Top-Angebote gezeigt. Fast 60 Euro zusätzlich bei einer Auktion zu investieren, lohnt sich nur dann, wenn Sie eine außerordentlich wertvolle Ware im Angebot haben, die einen entsprechend hohen Gewinn von mehreren hundert Euro verspricht. Ansonsten brauchen Sie solche Sonderoptionen noch am ehesten bei Produkten, die schwierig zu verkaufen sind. Objekte, die sich fast von selbst verkaufen, sind auf solche Fördermaßnahmen nicht angewiesen.


Aufwand minimieren

Hardware verkaufen

Sobald eine Auktion beendet ist, sendet Ebay je eine Benachrichtigung an den Käufer und an den Verkäufer. Sie können als Verkäufer Einstellungen vornehmen, mit denen dem Käufer die Informationen zur Abwicklung der Zahlung mitgeteilt werden. Beispielsweise wie und wohin er das Geld schicken muss.

Kaufabwicklung
Die Einstellungen zum Thema Kaufabwicklung finden Sie in Mein eBay, wenn Sie auf Meine Daten/Einstellungen klicken. Dort können Sie zunächst folgende Funktion aktivieren: Ja, Käufer können nach Angebotsende die Kaufabwicklung nutzen. Dann tragen Sie Ihre Zahlungsadresse ein.
Die Option Zahlungsadresse speichern und beim nächsten Einstellen eines Artikels übernehmen erspart Ihnen in Zukunft Schreibarbeit beim
Erfassen von Auktionen. Wenn Sie Käufern erlauben wollen, den Gesamtbetrag zu ändern, dann setzen Sie bei der entsprechenden Option ein Häkchen. Anschließend kehren Sie zum Punkt Meine Daten/Einstellungen zurück und klicken jetzt auf Kaufabwicklung: Bankkontendaten eingeben/ aktualisieren.

Im Feld Nachricht an den Verkäufer sollten Sie eintragen, welchen Verwendungszweck er bei der Überweisung angeben muss, damit Sie die Zahlung zuordnen können. Hier bietet sich die von Ebay automatisch aufgeführte Artikelnummer oder der Produktname an. Jetzt brauchen Sie nur noch auf Senden zu klicken und die automatische Kaufabwicklung ist eingerichtet.